Neues Testament

Neues Testament · 14. Juli 2021
Dein Glaube hat dir geholfen (Matthäus 9,22) Bildquelle: Neue Osnabrücker Zeitung, 21.6.2021 Am Montag nach dem Fußball-EM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal titelte die Neue Osnabrücker Zeitung „Der Glaube ist zurück“. Das Bild zeigt einen akrobatischen Torschuss Robin Gosens, dessen mutiges und schnelles Flügelspiel den Glauben der Deutschen an ein erfolgreiches Turnier wieder zum Leben erweckt hatte. Wie wir alle wissen, hat dieser Glaube nicht lange gehalten....

Neues Testament · 30. Juni 2021
Macht das Beste aus eurer Zeit! (Kolosser 4,5) Bild: Nile auf Pixabay Der diesjährige Männersonntag der EKD steht unter dem Motto: „‘Macht das Beste aus der Zeit‘ – Umbrüche, Aufbrüche und Chancen.“ In der Lutherbibel 2017 heißt diese Stelle: „Kauft die Zeit aus“, Luther selbst übersetzte 1545: „Und schicket euch in die Zeit.“ Das ist eine interessante Wandlung dieses Wortes aus dem Kolosserbrief. Im griechischen Original ist tatsächlich von „loskaufen“ oder...

Neues Testament · 10. Mai 2021
Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und lehret alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heilige Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. (Matthäus 28,18-20) Neulich gab es in der Kirchenkreissynode, auf der es sonst, sagen wir mal, eher nicht so aufregend zugeht, eine kleine verbale Auseinandersetzung. Es ging um ein Papier des Kirchenkreises mit dem Titel „Kirche im Dialog“. Darin heißt es, dass die...
Neues Testament · 28. April 2021
Indianerhäuptling Friedemann (1975), Foto: Helga Neuhaus Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und bittet für die, die euch verfolgen, auf dass ihr Kinder seid eures Vaters im Himmel. Denn er lässt die Sonne aufgehen über Böse und Gute und lässt regnen über Gerechte und Ungerechte. (Matthäus 5,44-45) Kürzlich bekannte die Berliner Grünen-Politikerin Bettina Jarasch auf dem Landesparteitag ihrer Partei, als Kind habe sie Indianerhäuptling werden wollen. Sie wurde dafür heftig aus...

Neues Testament · 26. März 2021
Und nach dem Bissen fuhr der Satan in ihn. Da sprach Jesus zu ihm: Was du tust, das tue bald. (Joh 13,27) In der Kathedrale im italienischen Volterra in der Toskana findet man an der Kanzel ein erstaunliches Relief eines romanischen Meisters des 12. Jahrhunderts. Es zeigt das letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern. Jesus sitzt ganz links und reicht dem unter dem Tisch hockenden Judas Iskarioth einen Bissen Brot, derweil sich von hinten schon ein Dämon mit geöffnetem Mail nähert, um von...

Neues Testament · 14. Januar 2021
Foto: kalhh auf Pixabay

Neues Testament · 13. November 2020
Von Bettina Ley „Was gestern noch galt, ist heute schon anders. Deshalb sind die neuen Corona-Regeln unser erstes Tagesthema“, sagte Caren Miosga in den Tagesthemen Mitte Oktober. Die Corona-Regeln schränken unser Leben ein, vor allem das der Jugendlichen. „Es ist 22.50 Uhr am Schlesischen Tor. Bevor der Späti (ein Kiosk, der auch spät noch geöffnet ist) gleich schließt, kauft Linus mit seinem Kumpel noch schnell ein Bier. Er ist gerade 18 geworden. „Klar, ich mach schon mit bei...

Neues Testament · 05. September 2020
Und als Jesus an die Stelle kam, sah er auf und sprach zu ihm: Zachäus steig eilend herunter; denn ich muss heute in deinem Haus einkehren. (Lukas 19,5) Zachäus ist ein körperlich kleiner Mann. Aber beruflich hat er es geschafft. Er ist nämlich nicht irgendein kleiner Zöllner auf einem verlorenen Posten, sondern ein regelrechter Zollunternehmer (Luther übersetzt: „ein Oberer der Zöllner“). Solche Zollunternehmer verpachteten Zollstationen an den Stadttoren an die einfachen Zöllner...
Neues Testament · 22. August 2020
Sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie vor Gott haben sollten (Röm 3,23). Es ist bemerkenswert, dass der Begriff der Sünde nicht mehr gern verwendet wird, auch nicht in der Kirche. Von manchen Christinnen und Christen wird er sogar vehement abgelehnt, weil er ein vorwiegend negatives Menschenbild transportiere. Wenn nun noch der Begriff der „Sühne“ oder gar des Sühnopfers ins Spiel gebracht wird, wie Paulus es wenige Zeilen weiter sagt: „Den (Christus) hat Gott...

Neues Testament · 08. August 2020
Denn wer da hat, dem wird gegeben werden, und er wird die Fülle haben; wer aber nicht hat, dem wird auch das, was er hat, genommen werden. (Mt 25,29) In der Pädagogik gibt es in Anlehnung an diesen Vers den feststehenden Begriff des „Matthäusprinzips“. Damit wird das Phänomen bezeichnet, dass diejenigen, die aufgrund ihrer sozialen Herkunft und ihrer naturgegebenen Talente von Anfang an im Vorteil gegenüber anderen sind, sich häufig mehr anstrengen, zielstrebiger lernen und...

Mehr anzeigen