Geschichte · 30. Oktober 2020
Nach dem Training ein Motivationsschub. Schade, dass auch die Fitness-Studios im November geschlossen sind. Foto: F. Neuhaus

Altes Testament · 16. Oktober 2020
Gerade jetzt in den Zeiten der Pandemie ist deutlich geworden, wie schwer es für die meisten Menschen ist, allein zu sein. Nicht nur, aber besonders ältere Menschen leiden darunter. Wie sehr sehnen wir uns nach einer körperlichen Berührung - und sei es nur ein Händedruck. Foto: F. Neuhaus

Altes Testament · 02. Oktober 2020
Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan und herrschet über die Fische im Meer und über alles Getier, das auf Erden kriecht. 1. Mose (Genesis) 1,28 Im Jahr 1960 veröffentlichte der Theologe Gunther Backhaus in der Reihe „Theologische Existenz heute“ unter der Überschrift „Und machet sie euch untertan“ einen Aufsatz, der einem heute den Atem stocken lässt. Zugegeben sind es 60 Jahre her, aber dennoch...
Altes Testament · 18. September 2020
Ich bin der HERR, dein Gott, der ich dich aus Ägyptenland, aus der Knechtschaft, geführt habe. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. (Exodus 20,2-3) Vor kurzem hat der Kreisvorsitzende der AfD in Osnabrück, Florian Meyer, Oberbürgermeister Wolfgang Griesert dazu aufgefordert, gegen die Ibrahim-Al-Khalil-Moschee vorzugehen. An der Fassade der Moschee prangt nämlich ein Schild mit der Aufschrift „Es gibt keinen Gott außer Allah und Muhammad ist sein Prophet“. Meyer...

Neues Testament · 05. September 2020
Und als Jesus an die Stelle kam, sah er auf und sprach zu ihm: Zachäus steig eilend herunter; denn ich muss heute in deinem Haus einkehren. (Lukas 19,5) Zachäus ist ein körperlich kleiner Mann. Aber beruflich hat er es geschafft. Er ist nämlich nicht irgendein kleiner Zöllner auf einem verlorenen Posten, sondern ein regelrechter Zollunternehmer (Luther übersetzt: „ein Oberer der Zöllner“). Solche Zollunternehmer verpachteten Zollstationen an den Stadttoren an die einfachen Zöllner...
Aktuelle Fragen · 24. August 2020
Verschiedene Rückmeldungen auf meinen letzten Blogbeitrag veranlassen mich zu einem eigentlichen nicht geplanten weiteren Beitrag außer der Reihe. Es ist die Frage nach dem Warum? Warum hat Gott es zugelassen? Warum hat er es nicht verhindert? Bei der ersten, relativ spontanen Trauerandacht in der Katharinenkirche machte Pastor Otto Weymann deutlich, dass auch die Kirche darauf keine Antwort hat. Leid geschieht, ob wir es wollen oder nicht. Das war schon zu allen Zeiten so. Doch während man...
Neues Testament · 22. August 2020
Sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie vor Gott haben sollten (Röm 3,23). Es ist bemerkenswert, dass der Begriff der Sünde nicht mehr gern verwendet wird, auch nicht in der Kirche. Von manchen Christinnen und Christen wird er sogar vehement abgelehnt, weil er ein vorwiegend negatives Menschenbild transportiere. Wenn nun noch der Begriff der „Sühne“ oder gar des Sühnopfers ins Spiel gebracht wird, wie Paulus es wenige Zeilen weiter sagt: „Den (Christus) hat Gott...

Neues Testament · 08. August 2020
Denn wer da hat, dem wird gegeben werden, und er wird die Fülle haben; wer aber nicht hat, dem wird auch das, was er hat, genommen werden. (Mt 25,29) In der Pädagogik gibt es in Anlehnung an diesen Vers den feststehenden Begriff des „Matthäusprinzips“. Damit wird das Phänomen bezeichnet, dass diejenigen, die aufgrund ihrer sozialen Herkunft und ihrer naturgegebenen Talente von Anfang an im Vorteil gegenüber anderen sind, sich häufig mehr anstrengen, zielstrebiger lernen und...
Neues Testament · 12. April 2020
Aber die elf Jünger gingen nach Galiläa auf den Berg, wohin Jesus sie beschieden hatte. Und als sie ihn sahen, fielen sie vor ihm nieder; einige aber zweifelten. (Mt 28,16-17) Der Schriftsteller und Fotograf Ulrich Schaffer, der aus seiner Freikirche wegen „Irrlehre“ ausgeschlossen wurde und dessen erster Verlag ihm aus demselben Grund kündigte, hat 1988 ein kleines Manifest mit dem Titel „Grundrechte“ veröffentlicht. Dieses Buch ist mir seit Beginn meines Theologiestudiums wichtig....
Neues Testament · 10. April 2020
Und um die neunte Stunde schrie Jesus laut: "Eli, Eli, lama asabtani? Das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ (Mt 27,46) Als ich vor 19 oder 20 Jahren zum ersten Mal in der Matthäuskirche an einem Karfreitagsgottesdienst teilnahm, war ich bass erstaunt: Die Kirche war voll. Nun ja, nicht ganz, aber doch recht gut gefüllt. Ich hatte erwartet, dass an einem solch traurigen Tag, wo es um Sünde und Sühnopfer ging, nur die ganz treuen Kirchgänger da sein würden. Die,...

Mehr anzeigen